Suche
  • Corinna Posingies

Hilfe für Helfer- Von der WSW ins Ahrtal



Soziales Engagement wird an der WSW groß geschrieben. So spendeten Schüler:innen, Lehrer:innen und weitere Angehörige der Schulgemeinde auf Initiative von Lehrerin Corinna Posingies für die jugendlichen Helfer:innen der THW-Jugend Bad Neuenahr-Ahrweiler, um diesen nach ihren großartigen Hilfseinsätzen vor Ort eine Freude zu machen.


Am 14. und 15. Juli 2021 erlebten die Menschen im Ahrtal eine verheerende Flutkatastrophe. Dabei kamen mindestens 150 Menschen ums Leben, mehr als 70 Prozent der Gebäude entlang der Ahr wurden teilweise stark beschädigt, komplett zerstört oder vom Wasser mitgerissen. Viele Menschen haben Angehörige, ihr Zuhause und ihre Arbeit verloren.

Auch die Personengruppen, die eigentlich genau für solche Katastrophen ausgebildet, vorbereitet, ausgestattet und spezialisiert sind, gehören im Ahrtal zu den Betroffenen. Das sind z.B. Einsatzkräfte aus dem Rettungswesen und dem Katastrophenschutz, die aufgrund der völlig überraschenden, gewaltigen Flutsituation im eigenen Ort nicht helfen konnten. Viele der Retter und Helfer wurden zu Leidtragenden und Opfern.

So auch die Mitgliededes THW Ahrweiler (Technisches Hilfswerk) und deren Jugendgruppe. Die THW-Jugend Bad Neuenahr-Ahrweiler besteht aktuell aus ca. 25 Kindern und Jugendlichen im Alter von 8-17 Jahren, die sich regelmäßig wöchentlich treffen und sich in der Hauptsache dafür engagieren, eine Ausbildung als Helfer im Katastrophenfall zu erlangen. Neben der gemeinsamen, aktiven Freizeitgestaltung, Bildungsarbeit, der Anbahnung internationaler Zusammenarbeit und den Anregungen für soziales Engagement erhalten die Kinder und Jugendlichen auch eine altersgerechte fachtechnische Ausbildung. Diese jungen Menschen streben danach, Helfer werden zu können. Helfer in Krisen und Katastrophen. Und nun wurden sie selbst zu Betroffenen. Da fast alle Mitglieder der THW-Jugend durch die Flut ihre komplette Einsatzkleidung und die dazugehörige Ausstattung verloren haben, braucht es nun eine schnelle Unterstützung. Engagierter, junger Nachwuchs des THW muss weiter gefördert werden.

Und so entstand im September 2021 eine spontane Spendenaktion an der Wollenbergschule Wetter, deren Schulgemeinde der THW-Jugend kurzfristig einen Teil der verlorenen Ausrüstung ersetzen möchte. Innerhalb einer Woche wurde so viel Geld gespendet, dass für die gesamte THW-Jugendgruppe neue Wintermützen, Stirn-/ bzw. Helmlampen und dazugehörige Schlüsselbänder gekauft werden konnten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a verpackten die Spenden liebevoll als kleine, persönliche Geschenke und verfassten an die Empfänger aufmunternde, kreative Post – und los ging das Paket ins Ahrtal!



Niemand muss eine solche Krise, wie die Flutkatastrophe im Ahrtal, alleine bewältigen. Die Schulgemeinde der WSW möchte mit dieser kleinen Spende alle Mitglieder des THW Ahrweiler herzlichst grüßen, deren Arbeit und Engagement würdigen und in schwierigen Zeiten unterstützen. Genau so, wie alle Mitglieder des THW sich im Alltag für die Gemeinschaft einsetzen.




Die Wollenbergschule Wetter sendet Dank, Kraft und Hoffnung!

Bleibt stark!

Text und Fotos: Corinna Posingies

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen