Suche
  • Hannah Reich

Unser sozialpädagogisches Team stellt sich vor


Schule als Ort des Heranwachsens und des gemeinsamen Lernens bietet für die Kinder und Jugendlichen viele Möglich-keiten, aber auch Herausforderungen. Neben dem Unterricht und den AG’s gibt es daher an der Wollenbergschule sozialpädagogische Unterstützung durch Hannah Reich und Franz Fesel.

Hannah Reich ist als sozialpäda-gogische Fachkraft im Rahmen einer UBUS-Stelle(„unterrichtsbegleitende Unter-stützung durch sozialpädagogische Fachkräfte“) an der Wollenbergschule tätig. Sie ist für die Schülerinnen und Schüler Ansprechpartnerin bei Fragen, Problemen oder allgemeinem Kontaktbedürfnis und begleitet Kinder in sozial-emotional schwierigen Situationen. Ihre Arbeit zielt auf die Unterstützung der allgemeinen und schulischen Entwicklung der Kinder, auf die Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen sowie auf ihre individuelle Förderung. Dem kommt sie durch ihre sozialpädagogischen Tätigkeiten im Unterricht nach, indem sie die Schülerinnen und Schüler aber auch die Lehrkräfte bedarfsgerecht unterstützt und bei Projekten begleitet. Auf dem Pausenhof leitet sie zu einem adäquaten Umgang mit Streitigkeiten an und bestärkt die Kinder z.B. in den Klassenlehrer-Stunden bei der Bearbeitung von alternativen Lösungsstrategien. Neben pädagogischen Einzelangeboten leitet sie zwei Gruppenangebote in den Mittagspausen, den „Chillout-Raum“ und den „Mädchentreff“, und schafft damit Raum für Entspannung, Kreativität und einen jahrgangsübergreifenden Austausch. Die Arbeit in einem multiprofessionellen Team mit den Lehrkräften, der Schulleitung und der Schulsozialarbeit ermöglicht ihr auf die unterschiedlichen Belange der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Auch den Erziehungsberechtigten steht sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Franz Fesel verfolgt im Projekt „Lebensweltorientierte Schulsozialarbeit“ das Ziel, die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern und ihre schulische und berufliche Perspektiven nachhaltig zu verbessern. Das Projekt ist als präventives und unterstützendes Angebot eine Kooperation zwischen Schule und des bsj Marburg als Träger der Jugendhilfe. Neben den Schwerpunkten Krisenintervention und Einzelfallhilfe sowie der Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften arbeitet Herr Fesel an der Schnittstelle zwischen Schule und Freizeit. Im Zentrum seiner Tätigkeit stehen Angebote im Schulalltag zum sozialen Lernen, Berufsorientierung und der Koordination von Präventionsprojekten zu Themen wie Gewalt und Sucht sowie präventive Angebote im außerschulischen Kontext, wie z.B. Nachmittagsangebote, Ferienfreizeiten, Wochenendausflüge für Gruppen und Einzelne.

Neben den eigenständigen Aufgabenbereichen gehört auch die Vernetzung der verschiedenen Unterstützungsangeboten zu den Aufgaben von Frau Reich und Herr Fesel. So werden die Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler, die Kennenlerntage sowie die Einzelfallberatung stets in enger Kooperation geplant, durchgeführt und reflektiert.


Weiterführende Informationen finden Sie hier auf der Schulhomepage unter „Schulgemeinde“.


Hannah Reich und Franz Fesel


89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen