top of page
Suche
  • Mathias Spiegel

WSW-Sportler bei „Jugend trainiert für Olympia“ am Start


1, 2, 3 - WIR sind wieder mit dabei

Sportler der Wollenbergschule Wetter nahmen aktiv, am Mittwoch den 12.10.2022, am Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Bereich Volleyball Jungen WK II auf Kreisebene in Biedenkopf teil. Wir hatten dabei Spaß und sammelten zudem wertvolle Erfahrungen.

Wir freuen uns darauf Herr Spiegel! Und sind schon mega gespannt, was dort auf uns sportlich zukommt!!“, sagte ein Schüler, ein paar Tage vorher nach dem Training - voller Vorfreude lächelnd und mit großen Erwartungen in seinen Augen. Diese innere Freude konnte ich sehr gut verstehen; mir ging es ähnlich.

Am Mittwoch den 12. Oktober war es dann endlich so weit: 2 Mannschaften der IGS Wollenbergschule Wetter, 2 Teams aus den Jahrgängen 9 und 10, fuhren morgens begleitet von den betreuenden Sportlehrkräften Frau Friebertshäuser und Herr Spiegel mit dem Bus nach Biedenkopf, um hier am Ausscheid auf Kreisebene in der Sportart Volleyball teilzunehmen. Mit dabei waren die nagelneuen Trikots in Royal blau mit großen weißen Spielernummern und mit dem 50-Jahre-Logo der WSW auf der Brust. - Wir waren also schick und bereit.

Ein ausdrücklicher Dank geht nochmals an die Schulleitung, für das finanzielle Engagement und die schnelle Bereitstellung der WSW-T-Shirts.

Es war für die 18 Schüler und für beide Betreuer ein besonderer und schon länger herbeigesehnter Tag, weil die WSW zurück war im sportlichen Wettbewerb mit anderen Schulen. Die Teilnahme fand im Rahmen des seit über 50 Jahren bestehenden Sportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ statt, bei welchem sich auf unterschiedlichen Ebenen (Kreis/Region/Land/Bund) Schulmannschaften treffen, um sportlich-fair miteinander wettzueifern. Leider hat Corona auch hier in den letzten 2 Jahren fast für den kompletten Entfall des sportlichen Programms gesorgt; umso größer war nun unsere Vorfreude, als Schule wieder aktiv daran teilnehmen zu können.

Pünktlich mit Schülern in Biedenkopf angekommen, begaben wir uns direkt in die Großsporthalle, wo sich die Mannschaft der Lahntalschule schon mit ihrer Trainerin befand. Wir begrüßten uns freundlich, machten uns parallel warm und begannen das Volleyballturnier. Um 10 Uhr gab es das erste Spiel einer WSW-Mannschaft, bestehend aus den Jungen des Jahrganges 9, gegen die Schüler der Lahntalschule. Anschließend pritschten und baggerten wir, die 2 Teams der WSW, gegeneinander. Zum Abschluss spielten die 10er-Schüler aus Wetter gegen die spielstarke Mannschaft aus Biedenkopf. Die Lahntalschule zeigte sich an dem Vormittag technisch-taktisch überzeugend und gewann verdient das Turnier in der heimischen Halle. „Glückwunsch!“ noch mal von unserer Seite und natürlich zudem „Viel Erfolg!“ für den Regionalentscheid in Alsfeld.

Alle aktiven WSW-Sportler nehmen von dem Tag sehr schöne Erfahrungen als Schulvertreter sowie viele positive Eindrücke mit zurück in den Alltag an die Wollenbergschule. Es macht einfach Spaß im fairen sportlichen Wettkampf mit anderen Schulteams zu wetteifern, im Spiel und auf dem Platz seine Leistungsfähigkeit zu vergleichen. -Jene besonderen Situationen möchten wir zukünftig gerne noch öfters gemeinsam sowie erfolgreich erleben!

Tage wie dieser in Biedenkopf stärken den Zusammenhalt und die Kommunikation zwischen den Schülern, sie fördern das Miteinander, das Aktiv sein, den Ehrgeiz, das bewusste Ausprobieren des eigenen Könnens, das wettkampforientierte Bewegungslernen und sie machen zudem noch großen Spaß. Entsprechend planen wir bereits weitere Teilnahmen an den Jugend trainiert Wettkämpfen, mit Schulteams oder mit Einzelsportlern aus der WSW.

Wir haben in Biedenkopf erste positive Erfahrungen gesammelt und sind heiß auf mehr! Auf die weitere Teilnahme freuen wir uns schon jetzt sehr und werden bis dahin fleißig weiter trainieren…

Viele sportliche Grüße und ein herzliches „Dankeschön!“ an alle Unterstützer,


Text und Fotos: Herr Spiegel & Frau Friebertshäuser

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schulnachrichten

bottom of page