SCHÜLERAUSTAUSCH

ENGLAND- UND RUSSLANDAUSTAUSCH
 

An der Wollenbergschule haben die Schüler*innen die Möglichkeit an einem Austausch mit der Partnerschule Anthony-Gell-School in Wirksworth (England) und der Partnerschule in Gwardeisk (Russland) teilzunehmen. 
Die Schüler*innen erleben den Alltag und die Kultur der Austauschfamilien, lernen ein anderes Schulsystem kennen und schließen Freundschaften über Sprachbarrieren hinweg. 

England4.jpg
Englandaustausch und Studienfahrt
England3.jpg
England2.jpg
IMG_20191022_121004.jpg

Wir freuen uns sehr, seit mehr als 35 Jahren unseren Schüler*innen die Gelegenheit zu bieten, ihr Sprachwissen auch in der Praxis in Großbritannien anzuwenden. Dabei fahren wir im jährlichen Wechsel entweder zu unserer Partnerschule Anthony-Gell-School nach Wirksworth (http://www.anthonygell.co.uk) oder organisieren eine Studienfahrt nach Eastbourne und London.
 

Während der Austausch vornehmlich für die Jahrgänge 7-10 angeboten wird und von der Teilnehmerzahl her auf ca. 12 Schüler*innen begrenzt ist, ist die Studienfahrt für die Jahrgänge 8-10 ausgeschrieben und von der Teilnehmerzahl her offen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass alle interessierten Schüler*innen einer Jahrgangs-gruppe die Gelegenheit bekommen, während ihrer Zeit an der Wollenbergschule mindestens einmal ins englischsprachige Ausland zu fahren.
 

In Vorbereitung auf den Austausch und die Studienfahrt treffen sich die Schüler*innen und ihre Erziehungsberechtigten zu einem Kennenlern- und Informationsabend in der Wollenbergschule.
 

Der Besuch unserer englischen Partnerschule Anthony-Gell-School in Wirksworth (http://www.anthonygell.co.uk) erfreut sich einer über 35jährigen Tradition.

Die Schüler*innen erleben in einmaliger Weise den Alltag und die Kultur in einer englischen Gastfamilie. Zudem besuchen sie den Unterricht der Partnerschule und erhalten einen Einblick in das englische Schulsystem. Bestandteil des Besuches ist seit mehreren Jahren auch ein Tagesausflug in die britische Hauptstadt London mit Besichtigung der Hauptsehenswürdigkeiten.

Ein Jahr später findet der Rückbesuch der englischen Schüler*innen statt.

Um sicher zu stellen, dass viele Interessierte das englischsprachige Ausland besuchen können, bietet die Wollenbergschule seit dem Jahr 2014 eine Studienfahrt nach Eastbourne in Süd-England mit einem Tagesausflug nach London an. Auch hier werden die Schüler*innen in 2-4-Bettzimmern bei Gastfamilien untergebracht sein und haben die Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen und ihre Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern.

 

Bei Fragen zum Englandaustausch wenden Sie sich bitte an skabella@wollenbergschule.de

Russlandaustausch
Austausch2019GruppeWSW

Unser Austausch mit der Schule Nr. 1 in Gwardeisk / Kaliningrader Gebiet

 

Der Austausch zwischen der Wollenbergschule Wetter und der „Schule Nr. 1 Igor Prokopenko“ besteht seit nunmehr 28 Jahren, worüber wir sehr froh und stolz sind.

Bereits 1992 stellte eine mittlerweile verstorbene Bewohnerin von Wetter den Kontakt zu ihrer ehemaligen ostpreußischen Schule in Gwardeisk, früher Tapiau, her. Was am Anfang eher ein Transport von Hilfsgütern in diese strukturschwache Region Russlands war, entwickelte sich zu einem Schüleraustausch, der von beiden Seiten seitdem mit großer Begeisterung gepflegt wird.

 

Seit 2006 steht eine gemeinsame Projektarbeit zum Thema Umwelt und Gesellschaft im Zentrum der Begegnung. Russische und deutsche Schülergruppen haben u.a. gemeinsam Bäume gepflanzt, Gewässer untersucht, Wildbienen- und Vogelnistkästen gebaut oder Faschinen zum Schutz der Ostseeküste im Nationalpark Kurische Nehrung gebaut.

Allen politischen Umständen zum Trotz ist es uns erfreulicherweise stets gelungen, das Interesse an der gemeinsamen Begegnung aufrecht zu erhalten und Schülergruppen von 30-40 Teilnehmer*innen zusammen zu bringen. Jedes Jahr fahren Schüler*innen wiederholt mit, so dass Freundschaften zwischen deutschen und russischen Kindern entstehen, bzw. vertieft werden können.

In mehreren AG-Stunden werden die Schüler*innen landeskundlich, sprachlich und inhaltlich auf den Austausch und das Projekt vorbereit und lernen sich untereinander besser kennen. Durch den Austausch von Steckbriefen und E-Mailadressen und über soziale Netzwerke erhalten sie die Möglichkeit, schon vor der Reise zu ihren russischen Partner*innen Kontakt aufzunehmen. Vorort sprechen die meisten Englisch und festigen somit ihre Fremdsprachenkenntnisse. Zudem werden die Schüler*innen zusammen mit ihren Eltern in zwei Vor- und einem Nachbereitungstreffen über Programm und Verlauf des Projekts ausführlich informiert.

Das Besondere an unserem Projektaustausch: Unsere Schüler*innen dürfen hautnah erleben, dass man trotz aller Sprachbarrieren und über Grenzen hinweg Freundschaften schließen kann, und dass man die globalen Probleme der Zukunft, z.B. den Umweltschutz., am besten gemeinsam angeht. Wir hoffen sehr auf eine nächste Begegnung im Herbst 2021!

Finanziell gefördert wird der Austausch von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, dem Land Hessen, dem Förderverein der WSW, den Gemeinden Wetter, Lahntal, Cölbe und Münchhausen sowie den ehemaligen Organisatorinnen Helgard Naumann und Brigitte Diehle.

Bei Fragen zum Russlandaustausch wenden Sie sich bitte an cjesberg@wollenbergschule.de oder rkarrasch@wollenbergschule.de