LERNEN


 

Unterrichtsorganisation

An der IGS Wollenbergschule werden die Fächer im Klassenverband, verkurst und nach Fachleistungsdifferenzierung von der Klasse 5 bis 10 unterrichtet.

D.h. im Konkreten:

  • Klassenverband:
    In den Fächern Gesellschaftslehre, Sport, Musik, Kunst und Arbeitslehre (ab Jg. 7), Naturwissenschaft (Jg. 5/6) und Deutsch, Englisch sowie Mathematik (Jg. 5/6) werden die Schüler:innen im Klassenverband gemeinsam nach dem Lehrplan des Bildungsgangs Realschule unterrichtet.

     

  • Verkursung:
    Die Fächer Religion und Ethik werden verkurst gegeben und folgen auch dem Lehrplan des Bildungsgangs Realschule. Die Angebote des Ganztags wie AGs, Förderkurse und WSW-Bänder sind genauso verkurst.

     

  • Fachleistungsdifferenzierung:
    Zum Jg. 7 hin werden die Schüler:innen nach ihren Begabungen und fachlichen Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in A/B/C-Kurse (siehe Curricula/Lehrpläne nach Bildungsgang) eingestuft. Die Fächer Physik, Biologie und Chemie folgen im Jg. 9.

Neben dem Pflicht- und Wahlpflichtunterricht bieten wir zusätzliche freiwillige Angebote und Angebote aus dem Ganztag wie AGs, Förderkurse, WSW-Bänder, Klassenlehrer:in-Stunde und Lernzeiten an.

Weitere Informationen können aus der Übersicht und der Fächertafel entnommen werden.

Pflichtunterricht der IGS

Deutsch, Englisch, Mathematik, Gesellschaftslehre (Geschichte/Politik und Wirtschaft/Erdkunde), Naturwissenschaften (ab Jg. 7 aufgeteilt in: Physik, Biologie, Chemie), Musik, Kunst, Sport, Religion/Ethik und Arbeitslehre (Ab Jg. 7)

Wahlpflichtunterricht

Jahrgang 7 – WPI:

Zweite Fremdsprache: Französisch, Latein oder Nichtsprachliches Angebot (z.B. Ökonomie, Ökologie, Technik)

Jahrgang 9 – WPII:

Zweite oder dritte Fremdsprache: Spanisch oder Nichtsprachliches Angebot (z.B. Technik, Ökologie, Ökonomie, Informatik)

Freiwillige Angebote und Ganztag

Klassenlehrer:in-Stunde (KL), Lernzeit (LZ), WSW-Band (zusätzliche fachliche Angebote des Ganztages im Profil 3), Förderunterricht, AGs, offene Angebote (Ganztag und 7. Stunde)

Curricula/Lehrpläne nach Bildungsgang
 

  • Gymnasium (A-Kurs)
     

  • Realschule (Klassenverband/B-Kurs)
     

  • Hauptschule (C-Kurs)
     

  • Lehrplan Förderschule (BoA = Berufsorientierender Abschluss)
     

Fächertafel-der-WSW-21_22.jpg

Anklicken zum Vergrößern

Fremdsprachenfolge

Ab der Jahrgangstufe 7 können die Schüler:innen im Wahlpflichtunterricht (WPI) zwischen einer 2. Fremdsprache und dem nichtsprachlichen Angebot wählen. Das Schaubild und die dazugehörigen Erläuterungen geben einen Überblick über die Fremdsprachenfolge an der WSW.

Fremdsprachenfolge-der-WSW.jpg

Anklicken zum Vergrößern

Erläuterungen:

  • Die 2. Fremdsprache (Latein oder Französisch) wird 4. Std. pro Woche unterrichtet.
     

  • Die nichtsprachlichen Angebote = NSA (Kochen/Ernährung, Nähen mit der Nähmaschine, Werken/Holztechnik, Medienangebote) werden 3. Std. pro Woche im Jg. 7 und 4. Std. pro Woche im Jg. 8 unterrichtet.
     

  • Das jeweilige Fach wird bis zum Ende der Schulzeit gewählt, ein Wechsel von der 2. Fremdsprache zum nichtsprachlichen Angebot ist nach der 8. Klasse möglich.
     

  • Die 2. Fremdsprache ist Pflicht im Bildungsgang Gymnasium ab Jg. 7 und muss durchgängig belegt sein, im Bildungsgang Realschule kann eine 2. Fremdsprache gewählt werden.
     

  • Schülerinnen und Schüler, die keine 2. Fremdsprache ab Klasse 7 gewählt haben und einen qualifizierenden Abschluss im Bildungsgang Realschule erzielt haben, können trotzdem die gymnasiale Oberstufe besuchen. Sie müssen dort ab der 11. Jahrgangsstufe eine 2. Fremdsprache bis zur 13. Klasse belegen.
     

  • Schülerinnen und Schüler, die ihre Stärken im handwerklichen Bereich besitzen und praxisorientiert eingestellt sind, sollten das nichtsprachliche Angebot (NSA) wählen.
     

  • Ab Jg. 9 kann Spanisch als 3. oder 2. Fremdsprache belegt werden.

 


 

Über die Fachleistungsdifferenzierung und über die Einwahlen im Wahlpflichtbereich werden die Eltern und die Schüler:innen von den Klassenlehrer:innen, den Fachlehrkräften und dem Schulleitungsteam informiert und kompetent beraten.