Zusammenarbeit mit den Universitäten

Onlinepraktikum Wollenbergschule

Praktikumsbesprechung unter freiem Himmel im Botanischen Garten. Von li. nach re. die Studierenden Anne Bause und Nina Brockmeyer mit ihrer Praktikumsbetreuerin Sabine Matzen

LEHRER:innenausbildung 1. Phase

 

1) ALLGEMEINES

Im Rahmen der Lehrer:innenausbildung 1. Phase arbeitet die WSW mit zwei Universitäten zusammen und bietet hier in jedem Schuljahr analog in Verbindung mit den Lehrveranstaltungen des jeweiligen Zentrums für Lehrerbildung (ZFL) regelmäßig Praktika für Studierende an.

Je nach Universität bestehen Unterschiede in der Konzeption und Durchführung dieser Praktika, die jeweils ein allgemeinpädagogisches Praktikum (Schulpraktische Studien I) zur Orientierung über die Anforderungen an den Lehrerberuf und ein fachdidaktisches Praktikum (Schulpraktische Studien II) bezogen auf das jeweilige Unterrichtsfach umfassen.

2) UNIVERSITÄTEN

- Justus-Liebig-Universität Gießen, Zentrum für Lehrerbildung

(https://www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zfl)

 

Hier absolvieren Studierende der Studiengänge „Lehramt an Förderschulen“ (L5), „Lehramt an Haupt- und Realschulen“ (L2) und „Lehramt an Gymnasien“ (L3 ) ihre Praktika an der Wollenbergschule.

 

Die aktuelle Praktikumsordnung für die „Schulpraktischen Studien“ finden Sie hier:

- Philipps-Universität-Marburg, Zentrum für Lehrerbildung

(https://www.uni-marburg.de/de/zfl)

 

Die Marburger Praxismodule (MPM) als besonderes universitäres Konzept im Studium für das Lehramt an Gymnasien (L3) finden an der Wollenbergschule statt als:

 

  • PraxisStart im Rahmen der Marburger Praxismodule (oder Schulpraktische Studien I)

  • PraxisLab im Rahmen der Marburger Praxismodule (oder Schulpraktische Studien II)

3) WOLLENBERGSCHULE

Während der Praktika findet wöchentlich ein Schulseminar an der WSW mit der Praktikumsbetreuerin statt, in welchem die Studierenden Einblicke in die Organisation und Abläufe der WSW erhalten und Praxiserfahrungen reflektieren können.

 

Die langjährige Praktikumsbetreuerin Sabine Matzen (smatzen@wollenbergschule.de) ist das organisatorische Bindeglied zwischen den ZFLs der jeweiligen Universitäten, ihren Leitungen und ihren Dozent:innen, den Lehrer:innen/Mentor:innen an der WSW, die den Studierenden ihren Unterricht öffnen und das Praktikum vor Ort begleiten und den Studierenden.

4) KOOPERATIONSBEISPIEL

Am 24.04.2021 berichtete Sabine Matzen bundesweit in einer Veranstaltung des International Rescue Committee (IRC) (https://de.rescue.org/wer-wir-sind) von der Zusammenarbeit zwischen ihrer Sprach-Intensivklasse und den Lehramtsstudierenden der Philipps-Universität Marburg und dessen Digitalisierung.

 

Eine Dokumentation der Online-Tagung finden Sie hier: