2. Tag der Nachhaltigkeit am 21.09.2021

Ganzheitlich lernen in der Draußenschule:am 2. Tag der Nachhaltigkeit

Anlässlich der deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche (20. - 26. September 2021) wurde nun zum zweiten Mal von Frau Mackowiak, Koordiantorin für Ernährung & Konsum, der Projekttag „Einen gesunden und nachhaltigen Schultag leben“ für den gesamten Jahrgang 6 organisiert.

Die Schüler:innen starteten im Klassenverbund mit einer Einführung in das Thema „Nachhaltigkeit und ihre Bedeutung für uns. In welcher Welt wollen wir leben?“.

Dann ging es in Kleingruppen auf den Nachhaltigkeits- und Bewegungspfad, in dem alle Sinne gefordert waren. Die Schüler:innen rochen und bestimmten selbst angebaute Kräuter, sammelten auf der Streuobstwiese vor dem Teichbiotop Wildkräuter und erhielten von Frau Wiskemann viele nützliche (Küchen-)Tipps und Informationen rund um die heimischen Pflanzen Knoblauchsrauke, Gundermann, Brennnessel und Löwenzahn. Auf frisch gebackenem Butterbrot ließen sich die Schüler:innen ihre selbst gepflückten Kräuter dann schmecken. Eine wahre Geschmacksexplosion! An weiteren Stationen ging es um das Thema „Obst- und Gemüse aus dem Schulgarten“ und die „Spieleblockbox“, die Hessenvariante des altbekannten Klassikers Stadt, Land, Fluss mit Nachhaltigkeitskategorien. Frau Friebertshäuser, Koordinatorin für Bewegung & Wahrnehmung,empfing die Schülergruppen mit attraktiven Bewegungsangeboten. Auf dem Schulgelände wurden Wildblumen gepflanzt. Im schuleigenen Bienen-Naturgarten begleiteten Frau Zens und Herr Kaiser die interessanten Aufgaben rund um die Themen „Warum sind Insekten so wichtig?“, „Die friedlichen Brummer: Wildbienen und Hummeln“, „Vielfältiges Leben im Reisighaufen“, „Das große Blumenbeet“ und „Schmetterlingsraupen-Fraßplätze“. Wie immer ein Highlight: Die (Vor)führungen und Erklärungen des Schulimkers Dr. Zens, 2. Vorsitzender des Imkervereins Marburg und Umgebung e.V., der, umsummt von den fleißigen Bienen aus den Schulbienenvölkern, Teile aus seinem umfangreichen Wissensschatz mit hohem Engagement und viel Freude an die begeisterten Schüler:innen weitergab. Im wunderschönen Schulgarten hätte man ihm stundenlang zuhören können…

 

Bei kalten Temperaturen, aber reichlich Sonnenschein erlebten die 6.-Klässler:innen einen Schultag der besonderen Art,

der ihnen wohl nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.