Waldwoche im Jahrgang 6

Vermittlung von Waldwissen praktisch vor Ort: Im Wald mit dem Förster lernt es sich am besten

Seit 15 Jahren lernen die sechsten Klassen der WSW ein wunderbares und leider sehr bedrohtes Biotop vor ihrer Haustür ganz intensiv kennen, unseren Wald! Flora und Fauna des Waldes werden auch mittels unserer umfangreichen Biologie-Sammlung schulisch erarbeitet. Der naturwissenschaftliche Unterricht arbeitet konzentriert auf die Waldwoche im Juni zu, die als Besonderheit im Rahmen einer Projektwoche überwiegend im Wald des Wollenbergs im Klassenverband stattfindet. Vieles wird praktisch erarbeitet: So werden die an der Zersetzung des Laubstreus beteiligten Bodentierchen von den Schüler:innen gesammelt unter der Lupe bestimmt, Artenkenntnisse in der Tier- und Pflanzenwelt erworben. Der Höhepunkt ist in jedem Jahr der Förstertag, an dem unser Kooperationspartner HessenForst/das Forstamt Burgwald keine Kosten und Mühen scheut, um unseren Schülerinnen und Schülern mit großem Einsatz von Waldarbeitern, Holzrückern und Förster:innen ihr komplexes Aufgabengebiet und ein vielseitiges Arbeitsfeld für naturverbundene Menschen vorzustellen. Die Kinder erleben den für unsere Schule namensgebende Wollenberg sehr hautnah und bauen dadurch eine prägende Beziehung zum Wald und der Natur auf.

Wir arbeiten daran, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler ihrer Verantwortung für die Umwelt bewusst werden können und Gelerntes in ihrem täglichem Handeln anwenden.