Einschulungsfeier im Schuljahr 2021/22

Die Wollenbergschule wächst: Neue Fünfer, neue Lernmethoden, neue Zertifizierungen

an der WSW

 

Diese Einschulungsfeier an der Wollenbergschule zu Schuljahresbeginn am 30. August 2021 mit vielen besonderen Gästen aus dem Landkreis als Schulträger und dem Staatlichen Schulamt war schon eine Veranstaltung der Superlative: Nicht nur, dass die bunte Schar der Neuzugänger:innen mit ihren Eltern erstmals wieder im großen Innenforum der Schule von Schulleiter Andreas Irle, Stufenleiter Daniel Tabis und ihren Klassenlehrer:innen Jan Bartelmeß (5a), Michelle Rösler (5b), Sven Kabella/Diana Prenzer (5c), Frieda Lensch (5d) herzlich willkommen geheißen werden konnte, sondern, weil die Feier auch den ersten iPad Jahrgang zum Start der WSW in das digitale Bildungszeitalter einführte und zusätzlich noch 2 Teil-Zertifizierungen des Hessischen Kultusministeriums unter dem Siegel „Schule und Gesundheit“ an die Schule vergeben wurden. Begleitet von einem musikalischen Begleitprogramm (Musiklehrerin Alexandra Opitz mit Gesang am Klavier) und eingeführt von einem geistlichen Impuls durch Pfarrer Dr. Matthias Franz.

 

Schulleiter Andreas Irle hatte gleich zu Beginn der Veranstaltung im Namen der gesamten Schulgemeinde vielen Gästen für die „enorme Unterstützung der WSW“ zu danken, die die Vielfalt des Schullebens an der WSW und ihre rasant voranschreitende Schulentwicklung im Zusammenhang mit modernen gesellschaftlichen Veränderungen widerspiegeln: u.a. dem Ersten Kreisbeigeordneten und Schuldezernenten Marian Zachov, Reiner Röder in seiner Funktion als Fachbereichleiter „Schule und Gebäudemanagement“ und Gerd Nienhaus als Fachdienstleiter „Infrastrukturelles Gebäudemanagement“, alle Landkreis Marburg-Biedenkopf, für die Ausstattung und Beratung der Schule im Bezug auf die Digitalisierung, hier aktuell vor allem der neuen Ausrüstung der Klassenräume der neuen Fünfer mit nagelneuem Mobiliar und viel moderner Technik zur Präsentation auf dem Weg aus dem Kreidezeitalter. Vom Staatlichen Schulamt dankte der Schulleiter Rolf Heckeroth als Leiter der schulfachlichen Aufsicht für die wertschätzende Begleitung der Schule auf ihrem Weg der Erweiterung und Erneuerung und Schulpsychologin Christiane Weppler mit Karsten Vestweber für die Fachberatung Sport für Übergabe der Teilzertifikate unter dem Dach„Schule & Gesundheit“ an die beiden konzeptentwickelnden Lehrerinnen. Die maßgeblichen Beiträge der Koordinatorin für „Gesunde Ernährung“ Jutta Mackowiack (Teilzertifikat Ernährung & Konsum) und der Fachleiterin Sport Tanja Friebertshäuser (Teilzertifikat Bewegung & Wahrnehmung) zur Schulentwicklung als gesundheitsfördernde Schule seien mit der Arbeit im gemeinsamen Verpflegungsausschuss von Schule/Stadt/Kreis begleitet von der Organisation besonderer Veranstaltungen (z.B. im September Tag der Nachhaltigkeit, Sportveranstaltungen mit außerschulischen Partner:innen) von großer Bedeutung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch äußerte er seine Freude über den starken Förderverein der Schule, vertreten durch Geschäftsführerin Christiane Dietzel und die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und Sorgeberechtigten, gerichtet stellvertretend an den Schulelternbeiratsvorsitzenden Heiner Damm und die vielen Angehörigen der neuen Schüler:innen im Raum.

 

Gänsehaut-Feeling im Forum, als die Kinder auf die Frage des Schulleiters, ob sich diese auf ihre Schulzeit freuten, in einem spontanen, gemeinsamen vielstimmigen, fröhlichen und lautstarken „Ja“ antworteten. Immer wieder Applaus, bei den vielen Reden der Gäste und den Übergaben. Ein sichtlich positiv gestimmter Stufenleiter Daniel Tabis bereitete die Neuen mit ausführlichen Ausführungen zur Organisation der ersten Schulwoche im Klassenunterricht nach dem neu eingeführten Klassen-Kompass vor. Stolz schritten die Fünfer mit ihren neuen iPads mit ihren Klassenlehrerinnen zum Klassenfoto in das grüne Außenforum. Andreas Irle bekräftigte danach das Motto der Schule als Integrierter Gesamtschule „Länger gemeinsam lernen, freute sich auf die Zusammenarbeit mit allen neuen Mitgliedern der Schulgemeinde und kündigte schon mal die große 50-Jahr-Feier der WSW 2022 an.

 

Zum Abschluss ging es noch zu einer Rede des 1. Kreisbeigeordneten vor den Eltern zum Inselcafé und in den Klassenraum der Klasse 5a, vor dem ein 75-Zoll Bildschirm übergeben wurde, der mit neuen Tischen, Stühlen, Beamer und Whiteboard zur Standardausrüstung aller Fünfer gehört(siehe Bild). Marian Zachov betonte den gelungenen Mix an analogen und digitalen Medien, der maßgeblich zum Lernerfolg der Schüler:innen an der WSW beitragen würde.

Die Wollenbergschule sei damit Vorreiterin im Landkreis und im ländlichen Raum.

Im nächsten Jahr steigen wieder neue Fünfer als iPad-Klassen ein.

 

Die Wollenbergschule wächst und gedeiht! Sehr zur Freude unserer Region!

_DSC1157a-web.jpg
_DSC0982-01-web.jpg