top of page
Suche
  • Sabine Matzen

Einblicke in den Ganztag: Forschen und experimentieren gemeinsam mit der OUS


Naturforscher:innen: Schüler:innender Wollenbergschule und der Otto-Ubbelohde-Schule begeistern sich für Naturbeobachtungen und Experimente


Die Zusammenarbeit der WSW mit der OUS hat mehrjährige Tradition: Auch im aktuellen Schuljahr 2022/23 findet am Dienstagnachmittag wieder wieder eine jahr-gangs- und schulformübergreifende übergreifende MINT-AG „Naturforscher:innen“ statt.


Das Unterrichtsvorhaben ist Teil einer langjährigen schulischen Kooperation im Rahmen der finanziellen Förderung durch das hessische Gütesiegel „Schulen, die Hochbegabte besonders fördern“ als ein Baustein der Förderung im Sinne einer Pädagogik für alle Kinder. Es richtete sich hier an Schüler:innen, die ein starkes Interesse an Natur und Technik zeigen. Die Zusammenarbeit umfasste unter anderem wiederholt eine Robotik-AG und aktuell wieder eine Experimental-AG „Naturforscher:innen“ im Rahmen des Ganztagsprofils.


Das Ziel der „Naturforscher:innen“ aus den Klassen 3, 4 und derzeit 7 ist die Förderung und der Erhalt des Interesses an Naturwissenschaften, der Neugier auf naturwissen-schaftliche Phänomene und der Motivation für die Suche nach Erklärungen. Die Schüler:innen sollen dabei in der Wollenbergschule verschiedene naturwissenschaft-liche Inhalte kennenlernen und in kleinen Teams zusammenarbeiten, indem sie erste naturwissenschaftliche Untersuchungsmethoden erproben.

In den Fachräumen und auf dem weitläufigen naturnahen Schulgelände werden natur-wissenschaftliche Experimente mit Haushaltschemikalien sowie Naturbeobachtungen durchgeführt.


Dabei kommt auch die Freude am Spiel nicht zu kurz.


Drittklässler Samuel aus der der Forscher-AG berichtet enthusiastisch vom letzten AG-Vorhaben: „Die Herstellung von Riesenseifenblasen in der Forscher-AG war unglaublich cool! Besonders beeindruckend fand ich, wie die Seifenblasen immer größer wurden und dann gemeinsam über die Streuobstwiese geflogen sind. Das war echt ein tolles Erlebnis!“


Viele der Schüler:innen sind oft von den Experimenten ganz begeistert und zeigen großes Interesse an den naturwissenschaftlichen Themen. Diese Zusammenarbeit zwischen den Schulen wird weiterhin ausgebaut und gefördert, um den Schülerinnen in der im kommenden Schuljahr geplanten AG „Klimaforscher:innen“ noch mehr Möglichkeiten zur Entdeckung der Naturwissenschaften zu bieten.

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page