Suche
  • Sabine Matzen

Fotografieren, Filmen und Bildbearbeitung im WSW-Band 5


Bilderwelten sind allgegenwärtig, auch für unsere Schüler:innen an der WSW sind diese ein prägender Teil ihrer Lebenswelt. Jedes Jahr werden Millionen von digitalen Bildern geknipst, vor allem mit den allgegenwärtigen Smartphones. Was liegt näher, als dies bewusst zu tun? Denn mit den multifunktionalen iPads haben die Kinder in den iPadklassen jetzt zusätzlich ein sehr leistungsfähiges Werkzeug für Foto- und Videoprojekte in der Hand.

Im Ganztagsangebot WSW-Band 5 am Montagvormittag findet unter meiner Leitung zweistündig ein Fotokurs „Bildbearbeitung“ als Wahlangebot für ein Schuljahr statt, in welchem die Kinder das bewusste Fotografieren unter Erlernen von Bildgestaltungsmerkmalen und technischer Begriffe unter Einbringung ihres eigenen Vorwissens üben können. Hier trainieren und verbessern 15 Schüler:innen aus dem gesamten Jahrgang 5 ihre eigene Wahrnehmung. Sie konzentrieren sich auf eine Sache, entdecken ihre persönlichen Stärken, ihre individuelle Kreativität und bringen diese in die Teamarbeit in die Fotoprojekte ein. Die Bildbearbeitung findet mit Apps auf dem iPad statt.

Die Lehrerin und Schulfotografin der WSW genießt die vielen erstaunlichen Bilder, die im Kurs entstehen. Mit dieser Begeisterungsfähigkeit, fortlaufendem Engagement, unbändigen Kreativität und den tollen Ergebnissen habe ich nicht gerechnet!

Wie bewerten die Kinder nach fast einem Schulhalbjahr selbst diesen Kurs? Hier einige Stimmen im Auszug:

Mir gefällt, dass ich gelernt habe, wie man mit dem iPad Fotos macht und wie schön die Fotos werden können. Ich habe gelernt, dass man immer aufpassen muss, dass alles scharf ist und die Perspektive schön aussieht. Ich finde schön, dass wir nichts schreiben und dass wir zu einem Thema die Fotos machen, auf die wir Lust haben, und diese dann verschieden bearbeiten können“ (Melissa Rösel, 5c)

Im WSW-Band Fotobearbeitung mag ich, dass wir mit anderen Kindern zusammen arbeiten“ (Xenia Humburg, 5b)

Man lernt immer Neues und sieht neue Perspektiven. Wir gehen oft raus und machen schöne Bilder. Es macht Spaß und deswegen ist es so toll“ (Penelope Fischer, 5c)

Man kann Vieles machen und es gibt verschiedene Arten zu fotografieren. Ich habe auch gelernt, dass im Hintergrund nichts auffallen darf. Man muss sich konzentrieren, wenn man fotografiert“ (Barbara Sacirovic, 5a)

Mir macht Freude, dass wir fast immer rausgehen. Ich habe gelernt, dass man Bilder nicht zu sehr, sondern mit Gefühl bearbeiten sollte“ (Muna Ahmed, 5a)

Ich habe gelernt, wie man Fotos bearbeitet und aus den rihtigen Winkeln forografiert. Mir gefällt, dass wir manchmal durch Wetter laufen.“ (Hanna-Marie Dersch, 5b)

Meine Hände sind viel ruhiger geworden!“ (Phil Schwarz, 5b)


Was passiert im Unterricht genau? Im Umgang mit IPad und zugehörigem Stift schulen die Kinder ihre Aufmerksamkeit und Feinmotorik. Die Kinder erweitern in Lehrgängen zur Bildgestaltung ihre Fachkompetenz. Sie erwerben zusätzlich Medienkompetenz, indem sie ihre persönlichen kreativen Möglichkeiten erkennen und systematisch Schritt für Schritt erweitern. Sie verstehen den Spannungsbogen zwischen Kreativität und Manipulation. In den einzelnen Projekten, aktuell wurde mit Video zur WSW begonnen, ein gemeinsames Projekt zur Stadt Wetter mit den „Kunstfreunden Wetter“ ist ebenfalls in den Startlöchern, üben sie planerisches Vorgehen.

Sozialkompetenz wird gestärkt, indem die Kinder bei der Planung von Projekten, der Aufnahme und der Bildbearbeitung im Team agieren. Sie verstehen die Wirkung von Bildern auf andere und setzen Gelerntes in Absprachen untereinander und mit der Lehrerin gezielt ein, präsentieren die Ergebnisse und diskutieren sie mit dem gesamten Kurs. Nicht zuletzt ist es mental und physisch stärkend, für die Aufnahmen viel draußen zu sein.

Nun ist es an der Zeit, erste Ergebnisse in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auf unser Schulhomepage finden Sie unter „https://www.igswollenbergschule.info/schulleben“ und hier unter WSW-Band 5 „Fotobearbeitung“ erste exemplarische Ergebnisse.

Eine fortlaufende Veröffentlichung der fotografischen Arbeiten ist geplant.

Fotos: Barbara Sacirovic (5a), Bearbeitungen: Finn Bußjäger (5d), Hanna-Marie Dersch (5b), Penelope Fischer (5c), Marcel Heiner (5a), Xenia Humburg (5b), Jessica Ilyes (5c), Niklas Kling (5c), Tamilo Müller (5c), Muna Ahmed Muhuadin (5a), Jannes Platt (5d), Melissa Rösel (5c), Maximilian Sange (5c), Phil Schwarz (5b), Tim Wege (5c)

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen