Suche
  • Andreas Irle

Nachrichten aus der WSW

Liebe Schulgemeinde der Wollenbergschule,

liebe Freunde und Förderer.,

liebe Grundschuleltern,

sehr geehrte Damen und Herren,


der Schulbetrieb an der Wollenbergschule ist nach den Weihnachtsferien wieder angelaufen. Insgesamt sind derzeit ca. 20% unserer Schüler*innen im Präsenzunterricht anwesend, die anderen werden im Distanzunterricht beschult. Die Gesamtorganisation war in den letzten Tagen der Weihnachtsferien durch alle Schulleitungsmitglieder intensiv vorbereitet worden und konnte nahezu problemlos umgesetzt werden.

Wie es derzeit aussieht, werden wir als Wollenbergschule kaum eine Möglichkeit haben, uns zeitnah bei den Eltern der derzeitigen Viertklässler*innen im Rahmen einer größeren Präsenzveranstaltung vorzustellen.

Wir sind daher gerne bereit, interessierte Eltern (mit ihren Kindern) einzeln unter Einhaltung der Corona-Regeln durch die Schule zu führen. Rufen Sie unser Sekretariat an (06423-9414-0) oder schicken Sie uns eine E-Mail (poststelle@wsw.wetter.schulverwaltung.hessen.de), um einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Besten Dank im Voraus.

Wir haben unabhängig von der aktuellen Situation eine berechtigte Vorfreude auf ein Ende der Pandemie und somit auf ein voraussichtlich wieder normales Schuljahr 2021/22, das mit langer Vorausplanung vorbereitet wird.


Die Wollenbergschule Wetter mit einer 50-jährigen Tradition als Integrierte Gesamtschule für die Jahrgänge 5 bis 10 und mit einer angegliederten Förderschule mit Grundstufe in Goßfelden versteht sich als Schule für alle Kinder der Region, die eng mit den kooperierenden Verbundgrundschulen in Wetter, Mellnau, Oberrosphe, Sterzhausen, Amönau, Münchhausen, Goßfelden, Cölbe, Schönstadt und Bürgeln zusammenarbeitet. Die Erziehung zur Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme für den eigenen Lernprozess ist ein gemeinsames Anliegen aller Schulen und der Übergang nach der 4. Klasse in die Wollenbergschule als weiterführende Schule wird eng koordiniert und begleitet.


Als Integrierte Gesamtschule wollen wir die Bildungsgänge nach der 4. Klasse länger offenhalten und setzen die aus der Grundschule gewohnten Strukturen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 als Klassenunterricht ohne äußere Differenzierung fort. Die Kinder haben somit zwei weitere Jahre die Möglichkeit, sich an die neue Umgebung, andere Unterrichtsfächer und auch die neuen Lehrer*innen möglichst stressfrei zu gewöhnen. Unsere Aufgabe sehen wir in der individuellen Förderung der uns anvertrauten Schüler*innen, verbunden mit dem Ziel, ihnen die bestmögliche Bildung, Erziehung und Förderung anbieten zu können.


Erst ab der Jahrgangsstufe 7 findet eine Fachleistungsdifferenzierung in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch nach Anspruchsebene, Begabung und Neigung (A-, B- und C-Kurse) statt. Auch die Fremdsprachen Französisch, Latein (ab 7.) und Spanisch (ab 9.) werden angeboten.


Die Wollenbergschule Wetter hat den Auftrag, die Schüler*innen auf die Abschlüsse in den Jahrgangsstufen 9 und 10 sowie die gymnasiale Oberstufe, Fachoberschule (FOS), Berufsfachschule (BFS) oder einen Ausbildungsbereich vorzubereiten.


Wir ermöglichen somit alle Bildungsgänge und Abschlüsse in der Sekundarstufe I (5-10):

• Gymnasium: Versetzung in die gymnasiale Oberstufe

• Realschule: Realschulabschluss und Qualifizierender Realschulabschluss

• Hauptschule: Hauptschulabschluss und Qualifizierender Hauptschulabschluss

• Berufsorientierter Abschluss (bei inklusiver Beschulung)


Eine gut durchstrukturierte und seit Jahren bewährte Studien- und Berufsorientierung mit zwei Betriebspraktika in den 8. und 9. Klassen sind ein wesentlicher Baustein unseres Curriculums, ebenso die enge Kooperation mit den Betrieben der Region, die nach Ende der Pandemie noch weiter intensiviert wird und einen Schulentwicklungsschwerpunkt darstellt.


Die IGS Wollenbergschule hat als voll ausgebaute Ganztagsschule (Profil 3) die personellen und sachlichen Voraussetzungen, um den Schüler*innen attraktive Angebote aus vielen Bereichen anzubieten. Überregional bekannt ist das gute Essen im Culinarium und das Konzept „Schüler*innen kochen für Schüler*innen“, das sich seit vielen Jahren bewährt hat.

Zahlreiche internationale Begegnungen und Schüleraustauschprogramme sind neben den Klassenfahrten wertvolle Ergänzungen der unterrichtlichen Arbeit an unserer Schule. Auch das Tansania-Sozialprojekt spielt in unserem Schulleben eine wichtige Rolle.


Über ein schulisches Großprojekt, die Einführung der iPad-Klassen in der zukünftigen Jahrgangsstufe 5 zum Schuljahr 2021/22 (aktuelle Viertklässler*innen) werde ich Sie nächste Woche in der kommenden Ausgabe informieren.

Ich verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ihr Andreas Irle (Schulleiter)



49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neues aus der WSW